Arbeitsbericht: August 2015 bis Juli 2016

Arbeitsberichte

Jetzt an­schau­en PDF EPUB

NEU PDF: Interaktive PDF mit klick­ba­ren Inhaltsverzeichnis, Lesezeichen und Links.
NEU EPUB: Jetzt auch fürs Tablet oder E-Book-Reader im Magazin-Format.


Ein Jahr wie kein anderes

Selten ha­ben frie­dens­ethi­sche Themen die Schlagzeilen so do­mi­niert wie in den letz­ten Monaten. In der Ukraine ha­ben wir die Wiederkehr des Krieges nach Europa er­lebt mit neu­en hy­bri­den Formen und kru­der Annexionspolitik. In Syrien und im Irak ist kein Ende von Krieg und Gewalthandlungen ab­zu­se­hen. Die
Menschen in Aleppo wie in Mossul wer­den zwi­schen den Fronten zer­rie­ben. Der Terror des IS hat Hunderttausende in die Flucht ge­trie­ben; zu­gleich wer­den die Grenzen durch die neu­en Realitäten ver­scho­ben. „Der Nahe Osten, so wie wir ihn ken­nen, exis­tiert nicht mehr“, kom­men­tiert Volker Perthes, Direktor der SWP.

In Deutschland ha­ben wir über lan­ge Zeit die Augen vor den Folgen von Krieg und Gewalt ver­schlos­sen, so­lan­ge die Gestrandeten in Griechenland und Italien blie­ben. Aber 2015 war dann kein Halten mehr, Hunderttausende ha­ben si­ch auf den Marsch über den Balkan nach Norden ge­macht: Auf den Ansturm der Geflüchteten nach Mitteleuropa hat die Zivilbevölkerung schnell mit gro­ßer Hilfsbereitschaft re­agiert, be­vor Politik und Staat ih­ren Aufgaben nach­ge­kom­men sind.

Nach Monaten des in­ner­eu­ro­päi­schen Streits kris­tal­li­siert si­ch ein neu­er Konsens schär­fer denn je her­aus: Als Ausweg aus der feh­len­den in­ner­eu­ro­päi­schen Solidarität bündelt die EU ih­re Kräfte, um die vor Gewalt und Not flüchtenden Menschen mög­lichst von dem Weg über das Mittelmeer ab­zu­hal­ten. Fast überall sit­zen Rechtspopulisten der Politik im Nacken. Als ei­ner der letz­ten Rufer macht Papst Franziskus die eu­ro­päi­schen Völker auf ih­re Verantwortung auf­merk­sam und ver­sucht die­ser ego­is­ti­schen Haltung zu weh­ren. Haben wir nicht ei­ne viel wei­ter­ge­hen­de Verantwortung in der Weltgesellschaft jen­seits un­se­rer ei­ge­nen Interessen?

Unsere wis­sen­schaft­li­che Arbeit ist von den ge­schil­der­ten Ereignissen nach­hal­tig ge­prägt. Sie schei­nen in den Forschungsprojekten, Vorträgen und Publikationen des ver­gan­ge­nen Jahres auf. In ei­ner Zeit, in der Politik nach Lösungen wie auch nach Orientierung sucht, wol­len wir da­zu un­se­ren Beitrag leis­ten.

Prof. Dr. Heinz-Gerhard Justenhoven
Leitender Direktor


Daniel Peters, Dr. Bernhard Koch, Dr. Heydar Shadi, Joachim Stüben, Klaus Ebeling, Marco Schrage, Noreen van Elk, Prof. Dr. Hajo Schmidt, Prof. Dr. Heinz-Gerhard Justenhoven, Prof. Dr. Michael Staack
ISBN · Hamburg · 2016