Aktuelles

25.04.2022 · Europäisches Doktorandenkolloquium

Vom 07.- 09 April fand in Leu­ven das zwei­te Tref­fen des ‚euro­päi­schen Dok­to­ran­den­kol­lo­qui­ums‘ statt.

An ihm betei­li­gen sich neben dem Insti­tut für Theo­lo­gie und Frie­den in Ham­burg die Ucrai­ni­an Catho­lic Uni­ver­si­ty, Facul­ty of Theo­lo­gy and Phi­lo­so­phy (Lem­berg) -digital-, die Kato­lie­ke Uni­ver­sit­eit Leu­ven, Facul­teit Theo­lo­gie en Reli­gie­we­ten­sch­ap­pen (Löwen) sowie die Acca­de­mia Alfon­sia­na (Rom).

Es sind je ein Betreu­er und ein/-e Doktorand/-in ein­ge­bun­den mit einer theologisch-ethischen Arbeit im The­men­feld der Gemein­sa­men Außen- und Sicher­heits­po­li­tik der Euro­päi­schen Uni­on (GASP). Einen aus­führ­li­chen Bericht über die Ver­an­stal­tung fin­den Sie hier:

Bericht zwei­tes euro­päi­sches Doktorandenkolloquium

23.04.2022 · Russlands Angriff auf die Ukraine: Einschätzungen aus dem ithf

Eine Über­sicht der Bei­trä­ge von Mit­ar­b­eie­rIn­nen des ithf zum Krieg Russ­lands gegen die Ukrai­ne fin­den Sie hier:

Prof. Dr. Heinz-Gerhard Justenhoven:

Fast jeder Mensch will den Frie­den, die meis­ten Men­schen wün­schen sich auch Frei­heit und Wohl­stand. Was aber, wenn eine aggres­si­ve Dik­ta­tur alles das bedroht? Ist Gewalt gerecht­fer­tigt? Mit dem Ukrai­ne­krieg bricht eine alte Streit­fra­ge wie­der auf. Der Ham­bur­ger Frie­dens­ethi­ker Prof. Heinz-Gerhard Jus­ten­ho­ven sagt, wo wir ste­hen. Inter­view mit der „Neu­en Kir­chen­zei­tung“.

https://www.erzbistum-hamburg.de/Das-Recht-sich-zu-verteidigen_Friedensethiker-Prof.-Justenhoven-im-Interview

  • Ukrai­ne: Mit dem Mut der Verzweiflung

In dem Dis­kus­si­ons­fo­rum zum poli­ti­schen Han­deln aus christ­li­cher Ver­ant­wor­tung kreuz-und-quer.de äußert sich Heinz-Gerhard Jus­ten­ho­ven zum Ein­marsch Russ­lands in die Ukraine

https://kreuz-und-quer.de/2022/03/01/ukraine-mit-dem-mut-der-verzweiflung/#more-5110

  • Neu­start in der Christ­li­chen Friedensethik?

In dem Pod­cast der Katho­li­sche Sozi­al­wis­sen­schaft­li­che Zen­tral­stel­le spricht Heinz-Gerhard Jus­ten­ho­ven mit dem Ste­fan Gaß­mann (wis­sen­schaft­li­cher Refe­rent der KSZ) über die Fra­ge, ob die Christ­li­che Frie­dens­ethik einen Neu­start benötigt.

https://www.gruene-reihe.eu/artikel/neustart-in-der-christlichen-friedensethik/

weiterlesen

21.04.2022 · Studentische/wissenschaftliche Hilfskraft (m/w/d) gesucht

Am Insti­tut für Theo­lo­gie und Frie­den (in kirch­li­cher Trä­ger­schaft) wird ab sofort für die Pro­jek­te „Ethik in bewaff­ne­ten Kon­flik­ten“ und „Tech­nik­ethik“ eine stu­den­ti­sche Hilfs­kraft aus der Phi­lo­so­phie oder der Rechts­wis­sen­schaft gesucht, die bereit ist, über einen län­ge­ren Zeit­raum im Umfang von monat­lich 15 – 20 Stunden

weiterlesen

31.03.2022 · Studentische Hilfskraft (m/w/d) Bibliothek gesucht

Im Rah­men der Ein­füh­rung eines elek­tro­ni­schen Aus­leih­sys­tems suchen wir eine enga­gier­te Unter­stüt­zung für fol­gen­de Aufgaben:

• Bekle­ben von Medi­en mit Barcodeetiketten 

• Ein­ga­be ent­spre­chen­der Daten in das Katalogisierungssystem 

• Kor­rek­tur der Kata­log­da­ten unter Anlei­tung der Bibliotheksleitung

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie hier:

Ausschreibung_studHK