Stellenausschreibung wiss. Mitarbeiter/in

Am Insti­tut für Theo­lo­gie und Frie­den (ithf) in Ham­burg ist zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt die Stel­le eines wis­sen­schaft­li­chen Mit­ar­bei­ters (m/w/d) zu beset­zen. (E13/50 %)  Die Stel­le ist auf 3 Jah­re befris­tet mit der Opti­on einer Ver­län­ge­rung um 2 Jah­re.

Sie sind inter­es­siert, sich inten­siv mit frie­dens­ethi­schen Grund­fra­gen zu beschäf­ti­gen, als Dis­ser­ta­ti­ons­the­ma

„Die Außen- und Sicher­heits­po­li­tik der EU als ethi­sches Pro­jekt“

zu bear­bei­ten und kön­nen sich vor­stel­len, aktiv im For­schungs­team des Insti­tuts mit­zu­ar­bei­ten? Sie haben einen Hoch­schul­ab­schluss (M.A., Diplom) in katho­li­scher Theo­lo­gie oder Phi­lo­so­phie (prak­ti­sche Phi­lo­so­phie, poli­ti­sche Phi­lo­so­phie, Rechts­phi­lo­so­phie)? Dann laden wir Sie zu einer aus­sa­ge­kräf­ti­gen Bewer­bung ein.

Das Insti­tut für Theo­lo­gie und Frie­den ist eine wis­sen­schaft­li­che Ein­rich­tung der katho­li­schen Kir­che in Trä­ger­schaft der Katho­li­schen Mili­tär­seel­sor­ge. Im Zen­trum von For­schung und Doku­men­ta­ti­on steht die poli­ti­sche und gesell­schaft­li­che Aus­ein­an­der­set­zung mit Fra­gen des Frie­dens aus theologisch-ethischer Per­spek­ti­ve. Das Insti­tut hat die Auf­ga­be, die ethi­schen Grund­la­gen mensch­li­cher Frie­dens­ord­nung zu erfor­schen und in den aktu­el­len frie­dens­po­li­ti­schen Dis­kurs hin­ein­zu­tra­gen. Am Insti­tut besteht Prä­senz­pflicht.

Bewer­bun­gen wer­den bis 30. Okto­ber 2019 erbe­ten an:

 

Prof. Dr. Heinz-Gerhard Jus­ten­ho­ven

Direk­tor

Insti­tut für Theo­lo­gie und Frie­den

Her­ren­gra­ben 4

20459 Ham­burg

 

bewerbung@ithf.de