“Germany’s West Africa policy: Taking (West) Africa seriously!”

Der inter­na­tio­na­le Work­shop mit dem The­ma “Germany’s West Afri­ca poli­cy: Taking (West) Afri­ca serious­ly!”, fand am 17. Okto­ber 2020 in Ber­lin statt. Im Gegen­satz zum ers­ten Work­shop in Ber­lin (2018), der sich ins­be­son­de­re mit der euro­päi­schen und deut­schen Per­spek­ti­ve auf die Sicher­heits­la­ge in West­afri­ka befass­te, und zum zwei­ten Work­shop in Dakar (Febru­ar 2020), der einen beson­de­ren Schwer­punkt auf west­afri­ka­ni­sche Per­spek­ti­ven und Her­aus­for­de­run­gen im Hin­blick auf Sicherheits-, Menschen- und Wirt­schafts­kon­flik­te leg­te, ver­such­te die­ser Work­shop bei­de Ergeb­nis­se zusam­men­zu­brin­gen und beschäf­tig­te sich mit west­afri­ka­ni­scher Eigen­ver­ant­wor­tung und alter­na­ti­ven oder tra­di­tio­nel­len For­men der Regie­rungs­füh­rung.

Eine aus­führ­li­che Zusam­men­fas­sung des Work­shops fin­den Sie hier:

 

Report Inter­na­tio­nal Workshop_Berlin 2020