„Beschaffung bewaffneter Drohnen für die Bundeswehr versus Bemühungen zur Ächtung vollautomatischer Waffensysteme“ – Dr. Bernhard Koch als Podiumsteilnehmer

Am 27. April 2016 dis­ku­tier­ten der stell­ver­tre­ten­de Lei­ter des ithf Dr. Bern­hard Koch, der Lei­ter der For­schungs­grup­pe Sicher­heits­po­li­tik der Stif­tung Wis­sen­schaft und Poli­tik (SWP) in Ber­lin Dr. Mar­cel Dic­k­ow und der Jour­na­list Dr. Hans-Arthur Mar­sirs­ke (robots-for-peace.net) im Insti­tut für Frie­dens­for­schung und Sicher­heits­po­li­tik an der Uni­ver­si­tät Ham­burg (IFSH) zum The­ma „Beschaf­fung bewaff­ne­ter Droh­nen für die Bun­des­wehr ver­sus Äch­tung voll­au­to­ma­ti­scher Waffensysteme“.

(Foto: (c) 2016 Jochen Rasch/ IFSH)